Piazza

Ingeniöses Schmuckhandwerk von venezianischem Kolorit
Das PIAZZA-Set von CAPOLAVORO ist keine bloße Liebeserklärung an die venezianische Könnerschaft in der Schmuckkunst; es ist ein Bekenntnis zur Tradition hingebungsvoller, formvollendeter Handarbeit italienischer Provenienz, die diesseits der Alpen ihre Perfektion erfährt und wertbeständige Kostbarkeiten femininer Eleganz hervorbringt.
Exquisiter, handgefertigter Schmuck von betörender Schönheit ist das Markenzeichen von CAPOLAVORO, das anspruchsvollen Kunden mit dem Set PIAZZA aus der Master/Diamond Collection ein kostbares Symbol zeitloser Eleganz offeriert. Das pittoreske Panorama der weltberühmten Lagunenstadt Venedig diente hierbei als inspirativer Quell, dem sich das Kreativteam von CAPOLAVORO nicht entziehen konnte. Aus der charmanten Verspieltheit und lebendigen Virtuosität venezianischer Lebensart wurden Ideen für PIAZZA destilliert, was somit als Reminiszenz an die historische Stadt gelten darf.
PIAZZA ist der materialisierte Esprit der venezianischen Spielart der Sprezzatura, der weltweit einzigartigen Mischung aus charmanter Nonchalance und hingebungsvoller handwerklicher Präzision. Dabei steht PIAZZA in der ehrwürdigen Tradition des Hauses CAPOLAVORO, das sich der italienischen Goldschmiedekunst zwar epigonal verpflichtet sieht, aber dennoch eine ganz selbstständige, unverwechselbare Signatur ureigensten Charakters im Schmuckhandwerk entwickelt hat. Ausdruck dieser zweigleisigen kulturellen Kontinuität ist zudem die Gegebenheit, dass die einzigartigen Preziosen exklusiv in Deutschland und Italien gefertigt werden.
Keiner der Kreativen von CAPOLAVORO geht jemals ohne sein Notizbuch aus dem Haus: So können Ideen und Inspirationen jederzeit festgehalten werden. Die Zeichnungen sind das Fundament und die Garantie dafür, dass das Endprodukt PIAZZA noch die Unbekümmertheit des venezianischen Charmes atmet, die Ursprung und Grundidee des Schmuckes war. Die Skizzen sind der Nährboden für Gespräche im Team, auf die eine schrittweise thematische Weiterentwicklung bis hin zum perfekten Entwurf folgt. „Evolutionsgeschichte“ nennt man diesen organischen Prozess bei CAPOLAVORO.
CAD-Designer setzen die vorgelegten Zeichnungen in ein digitales Modell um, das im „Rendering“-Verfahren visualisiert und danach in einem Kunststoffmodell ausgeplottet wird.
Darauf folgt das erste Silbermodell der Serie. Dieses wird von Goldschmiedemeistern und Juwelenfassern mit einzigartigem handwerklichem Können verfeinert und lässt jedem einzelnen der Schmuckstücke eine „Seele“ erwachsen. Vor dem nächsten Schritt – der Weiterverarbeitung in Gold und Platin – wird den Schmuckstücken eine ureigene Signatur verliehen, indem erfahrene Goldschmiedemeister, Juwelenfasser und Diamanteure feinste Diamanten, Farbsteine und Perlen selektieren. Das PIAZZA-Set verfügt mit seinem bezeichnenden Schachbrettmuster offenkundig über diesen unverkennbaren Charakter und steht damit in bester CAPOLAVORO-Tradition, die Markus Lutz von CAPOLAVORO treffend subsumiert: „Alle Schmuckstücke sind Ausdruck höchster Qualität in Design, Ästhetik, Material und Verarbeitung.“